Kopfh :: Orico Wireless 4,0 Bluetooth Empfänger Adapter 3,5mm Zu 2RCA AUX Audio Transmitter Adapter Für Auto Lautsprecher MP3 Telefon Kopfhörer :: Dakigeek

Orico Wireless 4,0 Bluetooth Empfänger Adapter 3,5mm Zu 2RCA AUX Audio Transmitter Adapter Für Auto Lautsprecher MP3 Telefon Kopfhörer

Verkäufer: Orico Factory store
ID.: 32888928502

Verkäufer-Bewertung: 4.9




Mehr Info. & Preis


TAGs: Orico Wireless Bluetooth Empfänger Adapter 2RCA Audio Transmitter Adapter Für Auto Lautsprecher Telefon Kopfhörer
Durch: Collin-Elias - Beselich, Deutschland
"Große Investieren Sie in Für das Geld " My spouse and i realy loved this device.

sties ich Diese spezifischen irgendein hochsten angesehen Einzelhandler Angabe mehr als funfzig Prozent tausend Top-Marke Titel Artikel von sehr niedrigen preise , Sie konnen adore it , beispiels [[ i]] Orico Wireless 4,0 Bluetooth Empfnger Adapter 3,5mm Zu 2RCA AUX Audio Transmitter Adapter Fr Auto Lautsprecher MP3 Telefon Kopfhrer ". In Kombination mit dem Bestimmung durchfuhren Kundenzufriedenheit mit branchen besten Versand neben Ruckkehr Plane Sie konnten standig investieren Zuversicht.

VERWANDTE PRODUKTE

Bluetooth [ˈbluːtuːθ] ist ein in den 1990er Jahren durch die Bluetooth Special Interest Group (SIG) entwickelter Industriestandard gemäß IEEE 802.15.1 für die Datenübertragung zwischen Geräten über kurze Distanz per Funktechnik (WPAN). Dabei sind verbindungslose sowie verbindungsbehaftete Übertragungen von Punkt zu Punkt und Ad-hoc- oder Piconetze möglich. Der Name „Bluetooth“ leitet sich vom dänischen König Harald Blauzahn (englisch Harald Bluetooth) ab, der verfeindete Teile von Norwegen und Dänemark vereinte. Das Logo zeigt ein Monogramm der altnordischen Runen ᚼ und ᛒ.

Die Funkverfahren für Bluetooth wurden ursprünglich in wesentlichen Teilen durch den niederländischen Professor Jaap Haartsen und den Schweden Sven Mattisson für Ericsson entwickelt. Andere Teile wurden vor allem von Nokia und Intel ergänzt. Bluetooth bildet eine Schnittstelle, über die sowohl mobile Kleingeräte wie Mobiltelefone und PDAs als auch Computer und Peripheriegeräte miteinander kommunizieren können. Hauptzweck von Bluetooth ist das Ersetzen von Kabelverbindungen zwischen Geräten.

Empfänger oder Adressat steht für:


Siehe auch:

Ein Adapter (lateinisch "aptus,-a,um" = passend, geeignet) ist ein Bauteil, das der Verbindung verschiedener mechanischer oder elektrischer Geräte dient.

Adapter können sein:

Audio (lateinisch ich höre, von audire ‚hören‘) wird als Bestandteil von Wörtern verwendet, die mit Hören oder Tontechnik zu tun haben (z. B. Audioanlage, Audiometer, Auditorium).

Audio bezieht sich auf den menschlichen Hörbereich, der den Schallwellenbereich von 16 Hz bis 20 kHz umfasst. Dieser Bereich unterliegt der menschlichen Hörcharakteristik und ist im oberen Teil stark altersabhängig. Die hörbare obere Frequenzgrenze kann im Alter bis auf 10 kHz und darunter sinken. Auditive Wahrnehmungen basieren im Normalfall auf Schallereignissen beliebigem semantischen Inhalts von (Laut-) Sprachen, Geräuschen oder Musik. (Für Hörwahrnehmungen ohne physikalisches Korrelat siehe Universalien der Musikwahrnehmung, Psychoakustik oder Tinnitus.)

Mit der Verbreitung von Musikanlagen wurde auch der Begriff Audio als Abkürzung für Audioanlage gebräuchlich und wird vor allem zur Abgrenzung reiner Musik- und Tonanwendungen von Bild- und Filmanwendungen (Video, Heimkino) verwendet.

Mit der Verbreitung Multimedia-fähiger Computer entstanden auch im Informationsbereich Wortbildungen mit Audio: RealAudio, Compact Disc Digital Audio.

Transmitter (englisch für „Sender, Umformer, Übertrager“, von lateinisch transmittere „hinüberschicken, übertragen“) steht für:


Siehe auch:

Lautsprecher sind Wandler, die ein (meist elektrisches) Eingangssignal in mechanische Schwingungen, als Schall wahrnehmbar, umwandeln.

Sie dienen meist der Schallerzeugung zur Wiedergabe von Sprache und Musik für den Menschen mit einem typischen Arbeitsbereich bei Frequenzen von 20 bis 50 Hz bis hinauf zu 20 kHz. Es gibt allerdings auch andere Einsatzbereiche, wie Sonar unter Wasser, Ultraschall (für Tiere oder für Ultraschallreinigungsgeräte) oder Untersuchungen der Vibrationsempfindlichkeit von Geräten oder Gebäuden. In den 1970er-Jahren gab es Ultraschallfernbedienungen. Auch einfache Entfernungsmessgeräte benutzen gelegentlich Lautsprecher.

Die Größe variiert zwischen sehr kleinen Formen, die beispielsweise bei In-Ear-Kopfhörern zum Einsatz kommen, bis hin zu mehrere Meter hohen Säulen für die Beschallung von Großkonzerten.

Die Verwendung des Begriffs Lautsprecher ist nicht ganz einheitlich:
Er wird sowohl für das einzelne „Lautsprecher-Chassis“ bzw. „Lautsprecher-Treiber“ als auch für die Gesamtkonstruktion mit Frequenzweiche, Gehäuse und ggf. Verstärker, der Lautsprecherbox genutzt. Solche Begriffsanwendungen sind jedoch ebenso ungenau wie die verbreitete Bezeichnung von Lautsprecherboxen als „Lautsprecher“: Das Chassis umfasst nämlich – je nach Definition – nur die unbeweglichen Teile eines Lautsprechers, während unter einem Treiber genau genommen der schallwandelnde Teil eines Hornlautsprechers zu verstehen ist; hier kann es leicht zu Verwechslungen kommen.

Ein Telefon, früher auch Telephon (von altgriechisch τῆλε tēle „fern“ und φωνή phōnē „Laut, Ton, Stimme, Sprache“; Begriff geprägt von Philipp Reis), auch Fernsprechapparat (FeAp) oder Fernsprecher (bahninterne Abkürzung Fspr) genannt, ist ein Kommunikationsmittel zur Übermittlung von Tönen und speziell von Sprache mittels elektrischer Signale. Die Begriffe Fernsprecher und Fernsprechapparat gehen auf das Wirken des Generalpostdirektors und Sprachpflegers Heinrich von Stephan zurück. Zur Unterscheidung vom Mobiltelefon wird heute auch häufig das Retronym Festnetztelefon verwendet.

Umgangssprachlich wird mit dem Begriff „Telefon“ neben dem Endgerät des Telefonnetzes oft auch das Gesamt-Telefonsystem bezeichnet. In der Schweiz ist mit „Telefon“ oft auch ein Telefongespräch (Telefonat) gemeint: „Geben Sie mir ein Telefon“ bedeutet dann „Rufen Sie mich an“.

Das Telefonsystem enthält drei Hauptkomponenten:

Kopfhörer sind kleine Schallwandler, die an oder in den Ohren getragen werden. In der Frühzeit des Radios wurde nur über Kopfhörer gehört; allerdings in Mono, d. h., auf beiden Hörkapseln war das gleiche Audiosignal. Es gibt auch Kopfhörer mit nur einer Hörkapsel.

Der Erfinder des Kopfhörers wurde bis heute nicht eindeutig festgestellt. Seit der Erfindung der Telefonie wie auch des Radios wurden kopfhörerähnliche Geräte verwendet. So handelte es sich etwa bei dem Telefon von Alexander Graham Bell bereits um einen Kopfhörer, der allerdings gleichzeitig auch als Mikrofon diente und daher bei der Benutzung abwechselnd zwischen Mund und Ohr hin und her bewegt werden musste. Einige Quellen deuten auf den US-Amerikaner Nathaniel Baldwin als Erfinder des Kopfhörers. Baldwin (1878–1961), Gründer und Inhaber der Baldwin Radio Company in Salt Lake City, brachte 1910 seine „Baldy Phones“ genannten Kopfhörer auf den Markt.

Bekannte Hersteller von Kopfhörern sind unter anderem AKG, Audio-Technica, Bang & Olufsen, Beats, Beyerdynamic, Bose, Denon, JBL, KOSS, Philips, Pioneer, Sennheiser, Sony und Yamaha.

Eine Spezialform ist der Knochenschall-Hörer, der Schwingungen an einen Knochen des Kopfes abgibt, die dann das Ohr wahrnimmt.